Ein Blick zurück ... ins Schuljahr 2015/16

„Trommelzauber“ – ein gemeinsames Projekt der Schule der Begegnung Birgden und der Nikolaus-Schule Breberen

19.05.2016

Schon lange gibt es eine enge Zusammenarbeit beider Grundschulen der Gemeinde Gangelt - viele Projekte (Theater, Vorträge etc.) werden gemeinsam geplant und durchgeführt, Unterrichtsinhalte und Lehrwerke werden abgesprochen, Fortbildungen gemeinsam besucht und durchgeführt.

In diesem Schuljahr gab es nun ein gemeinsames Projekt: „Trommelzauber“. Ziel des Projekts ist/war es, Kinder stark machen, das Selbstwertgefühl der Kinder stärken und ihnen unvergessliche Stunden voller ansteckender Lebensfreude und ein tiefes und nachhaltiges Erlebnis der Zusammengehörigkeit bereiten. Johnny Lamprecht und sein Trommelzauber-Team besuchten am Donnerstag, 19.05. vormittags zuerst die Schule der Begegnung in Birgden, im Anschluss die Nikolaus-Schule in Breberen. In Workshops wurden für alle Kinder Trommeln bereitgestellt und sie lernten auf Djembé-Trommeln zu trommeln. Die Kinder wurden durch eine interaktive Verbindung von Trommeln, Singen und Tanzen begeistert.

In der Mittagszeit fand von von 12 bis 13 Uhr das große „Mittagskonzert“ statt, bei dem die Kinder zeigen konnten, was sie am Vormittag gelernt hatten. Mit einem Zauberflugzeug flogen sie ins Trommelzauberdorf Tamborena nach Afrika.

Das Konzert bestritten die Kinder beider Schulen gemeinsam; die Kinder aus Birgden waren zu Gast in der Nikolaus-Schule, sodass 420 Kinder gemeinsam auf dem Schulhof ganz Breberen mit ihren Trommeln verzauberten. Viele  Eltern besuchten das Mittagskonzert und ließen sich von den Trommelklängen ihrer Kinder begeistern.

Die beiden Schulleiterinnen erhielten für ihre Schulen besondere Bilder zur Erinnerung an dieses Trommelprojekt, Claudia Seidel für die Nikolaus-Schule Breberen und Claudia Storms-Übachs für die Schule der Begegnung Birgden. Erfreut war man auch darüber, dass  der Bürgermeister der Gemeinde Gangelt, Bernhard Tholen, zu Gast beim Konzert war.


Strahlende Sieger des Schwimmbiathlons

13.05.2016

Da war die Freude bei den vier Mädels der Nikolausschule Breberen groß. Denn bei der Siegerehrung des Schwimmathlon in Waldfeucht-Haaren siegte das Team im Wettbewerb der Schulen.

Der Verein Triathlon Waldfeucht veranstaltete den Schwimmbiathlon auf dem Gelände des Hallenbades Haaren. In der Schwimmhalle mussten zunächst einige Bahnen geschwommen werden, anschließend ging es auf die Laufstrecke. Beim Kids-Cup war die längste Schwimmstrecke 400 Meter lang, die längste Laufstrecke betrug 2500 Meter – beide mussten die ältesten Jahrgänge bewältigen, die jüngsten Teilnehmer absolvierten deutlich kürzere Strecken.

Bei der Auswertung lag Breberen vorne und erhielt den Kids-Cup-Pokal im Schulwettbewerb.

Quelle: Geilenkirchener Zeitung


Boys'Day 2016 - Wir waren dabei!!!

28.04.2016


Autogramm vom Bürgermeister: Grundschüler besuchen Rathaus

26.04.2016

Im Rahmen des Sachunterrichtes haben sich die Kinder der dritten Schuljahre der Nikolaus-Schule Breberen intensiv mit der Gemeinde Gangelt und der Gemeindeverwaltung beschäftigt. Als Abschluss der Unterrichtsreihe besuchten sie nun mit ihren Lehrerinnen Anita Winkens, Stefanie Kuhlmann und Alice Rheimann das Rathaus in Gangelt, wo der Erste Beigeordnete der Gemeinde Gangelt, Gerd Dahlmanns, sie herumführte und ihnen viele interessante Details erzählte. Auch ein Besuch im Büro von Bürgermeister Bernhard Tholen stand auf dem Programm. Bereitwillig und geduldig beantwortete er alle Fragen und gab jedem Kind auf Anfrage sogar ein Autogramm. Außerdem gab es im Anschluss kleine Geschenke für die Kinder. Anschließend gab es noch eine Ortskernbesichtigung mit Monika Tholen.

Quelle: http://www.aachener-zeitung.de 


WDR-Bläserensemble zu Besuch in Gangelt

07.12.2015

Am Montag 07.12. erwartete die Kinder beider Grundschulen der Gemeinde Gangelt ein ganz besonderes Ereignis. Ein Bläserensemble des WDR Sinfonieorchesters hatte sich angesagt.

Fast eine Stunde erzählten die Musiker die Geschichte der Trompete mit Wort und Musik. Dabei erfuhren die Kinder einiges über das Instrument und wie man es spielt. Überrascht stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass man sogar mit Gartenschläuchen Musik machen kann. Dies durften sie natürlich auch ausprobieren. Durch das sehr kurzweilige und abwechslungsreiche Konzert wurde das Interesse der Kinder sowohl an der Musik, als auch am Instrument geweckt.

Die Schulleiterinnen Claudia Storms-Übachs (Schule der Begegnung Birgden) und Claudia Seidel (Nikolaus-Schule Breberen) freuten sich über das abwechslungsreiche Konzert, dass den Kindern die Möglichkeit gab Profi-Musiker hautnah zu erleben und ein bisschen die Welt der Instrumente zu erforschen.

Alle waren traurig, als die Profis sich wieder auf den Weg zurück zum Funkhaus nach Köln machten.


Schulfest "Rund um den Nikolaus"

05.12.2015

„Rund um den Nikolaus“ lautete das Motto des diesjährigen Schulfestes der Nikolaus-Schule Breberen. Dabei standen die vielen Aktionen in und um das Schulgebäude am Gangelter Heidweg ganz im Zeichen des Namenspatrons der Schule.

Bereits vor Wochen liefen die Vorbereitungen der Grundschülerinnen und –schüler sowie der 18 Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen der Offenen Ganztagsschule an. Im „Endspurt“ hatten sich dann alle Beteiligten zusätzlich im Rahmen einer fächerübergreifenden Projektwoche mit dem Thema „Nikolaus“ in 12 Projektgruppen auseinander gesetzt.

Dabei war man „auf den Spuren des hl. Niklolaus“ gewandelt, hatte Legenden und Bräuche kennengelernt, Gedichte und Geschichten verfasst und sich mit der Persönlichkeit des Nikolaus auseinandergesetzt. So entstand in den einzelnen Klassen der Grundschule eine umfangreiche und sehenswerte Ausstellung, die beim Schulfest viele Besucher anlockte. Dies geschah nicht nur auf Deutsch, sondern eine Gruppe arbeitete auf Englisch mit Santa Claus. In der „Sternen“-Klasse wurden Sternenlichter erstellt und die Kinder beschenkten damit andere Menschen. So wurden sie selber zu Sternen.

Neben den Ergebnispräsentationen der Projektwoche und dem Verkauf von selbstgebastelten Kugeln, Ketten, Tontöpfen und Weihnachtsschmuck u.v.m. wartete beim Schulfest außerdem eine bunte Auswahl weiterer Aktivitäten auf die Gäste. Um „Nikolaus-Experte“ zu werden, konnten alle Kinder eine Runde von Spielen und Angeboten absolvieren, denn jede Projektgruppe hatte etwas vorbereitet.

Dabei musste man unter anderem ein Nikolaus-Quiz lösen oder dem Nikolaus beim Sockenaufhängen helfen. Zwischendurch erzählten Kinder mit Hilfe eines Erzähltheaters die Nikolauslegende, bis der Nikolaus dann natürlich auch persönlich kam.

Als weiteres Highlight hatten eine Gruppe ein Musical „Applaus für den Nikolaus“ mit Live-Musik einstudiert. Dies war nur eine von vielen Vorführungen. Neben Lichtertänzen und einem Schattenspiel, dass den mühsamen Weg nach Bethlehem beschrieb.

Begonnen hatte das Schulfest der Nikolaus-Schule Breberen am späten Vormittag mit einem kleinen Gottesdienst, den die Pastoralreferentin Erika Minnaert mit Hilfe des Schulchores vorbereitet hatte. Danach ging es auf den Schulhof, wo mit Hilfe von Eltern Holzbuden und ein Lagerfeuer errichtet wurden, so dass man einen kleinen Nikolausmarkt in Breberen vorfand. Am Ende traf man sich am Lagerfeuer um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, die durch die Schulleiterin Claudia Seidel am Klavier begleitet wurden.


Über Stock und Stein ins Cross-Cup-Finale

21.10.2015

Wenn das kein gutes Omen für die Crossläufer und Läuferinnen der Nikolaus-Schule Breberen ist: Sie qualifizierten sich bei der Vorentscheidung zum Cross-Cup für die Grundschulen im Wurmtal souverän und großem Vorsprung für das Cross-Finale. Im März wird an gleicher Stelle rund um die Muschel im Wurmtal Übach-Palenberg die Entscheidung um den Cross-Cup der Kreissparkasse Heinsberg fallen.

Die Crossläufer der Nikolaus-Schule belegten bei vielen der insgesamt zehn Läufe über jeweils rund 850 Meter durch das Wurmtal vordere Plätze und sammelten so Punkte für das Team. Für vordere Plätze gab es wenige Punkte. Der Siebte erzielt sieben Punkte, der Achte dagegen acht Punkte.

Bei der Siegerehrung war die Hölle los, denn jeder Platz wurde frenetisch wie ein Sieg gefeiert. In der großen Konzertmuschel bot sich den Fotografen ein tolles Bild, als alle auf die Bekanntgabe der Sieger warteten.

Als Petra Hanßen vom Kreis-Schulamt die Schule der Begegnung Birgden als Dritter bekanntgab, stimmten die Schüler und Schülerinnen der Nikolaus-Schule und GGG Grebben-Schafhausen Siegeslieder wie „Finale, Finale“ an und waren sich sicher, die Endrunde erreicht zu haben.

Wobei nur ganze fünf Punkte zwischen der GGS und der Schule der Begegnung lagen (171/176). Der Abstand zum Sieger war riesig, mit 118 Punkten lag Breberen weit in Führung. Die weiteren Platzierungen: 4. GGS Gillrath (200), 5. KGS Geilenkirchen und GGS Geilenkirchen (beide 202), 7. KGS Übach und KGS Teveren (beide 237), 9. KGS Scherpenseel (261), 10. GGS Boscheln (299).

Für alle gab es Urkunden aus den Händen des Schulamtsdirektors Christoph Esser sowie schicke Glaspokale überreicht von den Vertreterinnen der Kreissparkasse Verena Schreinemachers und Judith Hartlief.

Schulamtsdirektor Christoph Esser freute sich über die sportlichen Aktivitäten der Grundschulen. „Als ich heute Morgen Richtung Wurmtal fuhr, lag Nebel in der Luft. Aber jetzt scheint die Sonne. Ihr habt den Nebel weggelaufen“, zollte der Schulamtsdirektor allen Aktiven ein großes Lob. Christoph Esser und Petra Hanßen waren froh über die tolle Veranstaltung und die sehr große Resonanz.

Viele Eltern und Großeltern verfolgten die sportlichen Aktivitäten der Sprösslinge. Diese zeigten nicht nur auf der Crossstrecke Ehrgeiz. So manche Waschmaschine musste wohl am Tage noch gestartet werden, denn einige Kleidungsstücke hatten sich farblich stark dem Boden des Geländes angepasst.

Auch der große Kletterbaum war stets voller Schüler wie die übrigen Geräte auf dem Abenteuerspielplatz – da war vielleicht etwas los im Wurmtal.

Petra Hanßen dankte ihrem Team und ganz besonders der Streckenpolizei, die in schicken orangen Westen für einen reibungslosen Lauf sorgten, freute sich, dass viele Lehrer nicht nur den jeweiligen Start organisierten, sondern sich auch an anderen Stellen eingebracht hatten, und dankte allen, die mitgeholfen haben diesen Event zu verwirklichen. Und alle freuen sich auf das Frühjahr, wenn dann die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt.

Quelle: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/ueber-stock-und-stein-ins-cross-cup-finale-1.1207484


Herzliches Willkommen für die neuen Erstklässler bei der Einschulungsfeier

13.08.2015

Große Freude herrschte heute bei den neuen Erstklässlern der Nikolaus-Schule Breberen. Die 40 Schulneulinge wurden von 140 Kindern der zweiten bis vierten Schuljahre der Nikolaus-Schule auf dem Schulhof begrüßt. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche, der von Frau Minnaert und Pastor Graaf vorbereitet wurde, standen die besagten 140 Kinder Spalier für die Neuankömmlinge.Stellvertretend für alle Kinder der Schule wurden sie anschließend in der Aula von ihren Paten derdritten Schuljahre unter der Leitung von Frau Kuhlmann und Frau Winkens mit einem Programm willkommen geheißen. Im Anschluss verbrachten sie ihre erste Schulstunde in den Klassen.